Zahnimplantate


Heute ist es möglich, durch künstliche Zahnwurzeln (Zahnimplantate) verlorene oder nicht angelegte Zähne dauerhaft zu ersetzen. Sie sollen die Kaufunktion, die Ästhetik und den gewohnten Kaukomfort wiederherstellen.

Sie werden anstelle der fehlenden natürlichen Zahnwurzel in den Kieferknochen gesetzt und „wachsen“ im Laufe der Heilung fest in das Gewebe ein. Ein Abschleifen von gesunden Zähnen wird so vermieden.

An den künstlichen Wurzeln können Kronen, Brücken oder Zahnprothesen befestigt werden, dadurch kann ein herausnehmbarer Zahnersatz vermieden oder sicher verankert werden.

Der Zahnersatz sitzt fest wie die eigenen Zähne und wird im Mund auch genauso empfunden.

Die Behandlung erfolgt schmerzfrei unter lokaler Betäubung, auf Wunsch jedoch auch unter Vollnarkose.
Eine ausführliche Untersuchung und präzise Planung vorausgesetzt, stellen Implantate in vielen Fällen eine perfekte Lösung dar.

Sie bedürfen allerdings auch einer intensiven Pflege. Nach Wunsch können unsere Patienten in ein Recall-Nachsorgeprogramm eingebunden werden.

______

Plastische Schleimhautchirurgie



Plastische Schleimhautchirurgie