PRP


PRP – modifizierte Eigenblut-Therapie

Bei diesem innovativen Verfahren werden Ihre eigenen Wachstumsfaktoren aus Ihrem Blut gewonnen.
Die Abkürzung PRP steht für plättchenreiches Plasma.

Bei dieser Therapie wird dem Patienten eine geringe Menge Blut entnommen und in einer Zentrifuge aufbereitet. Dabei werden aus den Blutplättchen (Thrombozyten), die kleine, aber wirksame „Heiler“ sind, unterschiedliche Wachstumsfaktoren freigesetzt.

Dieses Verfahren machen wir uns zu Nutze, um die Wundheilung, Gewebereparatur, Revitalisierung und Genesung zu fördern und zu beschleunigen. Aber auch um Schmerzen und Schwellungen zu lindern, z. B. nach Zahnextraktionen, Implantationen und chirurgischen Eingriffen.

Dieser Effekt wird in der Sportmedizin schon lange genutzt, um eine schnellere Heilung von Sportverletzungen und Knorpelschäden zu erreichen.

Im Bereich der Zahnmedizin liegen die Vorzüge von PRP auf der Hand: Der “Wirkstoff” wird aus dem eigenen Körper gewonnen, damit sind Allergien und Unverträglichkeitsreaktionen ausgeschlossen.

Dieses Verfahren kann sowohl in der Zahnmedizin wie auch in der ästhetischen Medizin und der Mesotherapie genutzt werden.

Wir beraten Sie gerne!